Top Leistungen der Tischler

Die meist familien-geführten Tischlereien trotzen der Krise und schenken den Jungen Erfolgsmomente.


Während viele Bundesländer heuer auf die Abhaltung einer Landesmeisterschaft verzichteten, trotzten die steirischen Tischler den schwierigen Umständen und führten den Wettbewerb durch. „Wenn ich in diese jungen, strahlenden Gesichter schaue, sehe ich, dass das Tischlerhandwerk eine große Zukunft hat“, freute sich Landesinnungsmeister Rupert Christian Zach bei der Siegerehrung in der Landesberufsschule Fürstenfeld angesichts der erfolgreichen jungen Tischlerlehrlinge. Elena Rieger von der Tischlerei Ulrich in Bad Gleichenberg holte sich den Sieg in der Kategorie erstes Lehrjahr.Zwei Stockerlplätze im BezirkUnd auch bei der steirischen Tischlertrophy 2021 präsentierte sich die Südoststeiermark als Talenteschmiede. 11 Schulen machten mit. Platz zwei, mit 800 Euro dotiert, holte die Polytechnische Schule Feldbach. Hier freute den Landesinnungsmeister Rupert Christian Zach insbesondere der hohe Frauenanteil, zumal er davon überzeugt ist, dass gerade junge Mädchen für die Tischlerlehre bestens geeignet seien. Dass die von den Schülern gestaltete Sitzgruppe mit spielerischen Elementen von Konsul Andreas Bardeau nach Rumänien exportiert wird, freute Schüler und Lehrer besonders. Dort soll sie den Kindern einer von der Bardeau-Stiftung unterstützten Einrichtung Freude bereiten. Die Tischlerei Knaus fungierte als Patronanz-Tischlerei. Die Polytechnische Schule Kirchbach holte Platz drei. Ihre Klassenkassa wurde so mit 500 Euro aufgefettet. Mathias Fellner von der gleichnamigen Tischlerei unterstützte die jungen Männer bei ihrer Umsetzung.Erfolgsfaktor FamilieDie Steirischen Tischler trotzten mit beiden Wettbewerben der Krise. Ein Grund ist wohl die familiäre Struktur. Die meisten Tischlereien sind familiengeführt und damit krisensicher. Das kommt, wie etwa die Tischlerei Ulrich regelmäßig zeigt, der Lehrausbildung zugute.



Die Schüler der Polytechnischen Schule Feldbach überzeugten.

Platz drei der steirischen Tischlertrophy ging nach Kirchbach.

So sehen Sieger aus. Die Landessieger des diesjährigen steirischen Landeswettbewerbs der Tischler, darunter auch Elena Rieger (3.v.r.).


0 Ansichten