Erlebnisgarantie auf der Route 66

Die "Straße der Lebenslust" startet mit 33 Erlebnismanufakturen in die touristische Zukunft.


Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Im gut durchlüfteten Weißen Saal auf der Riegersburg wurden bei hochsommerlichen Temperaturen mit Blick über das diesige Vulkanland die Zertifikate für die Teilnahme an der Route 66 verliehen. Die Straße der Lebenslust hat am Stand 33 "Erlebnismanufakturen". Sie versprechen ihren Gästen eine Erlebnis-, Genuss- und Regionalitätsgarantie.

Der Vulkanland-Obmann Josef Ober sprach von einem denkwürdigen Augenblick in einem geschichtsträchtigen Saal und einer verheißungsvollen Tourismuszukunft. Und dass auf der Anreise über die B 66 am Tag der Verleihung die ersten der insgesamt 86 "Lebenslustzeichen" entlang der "Straße der Lebenslust" ins Auge fielen, macht klar, die Verantwortlichen meinen es ernst, mit der künstlerischen Intervention eines gesamten Straßenzuges von Ilz im Norden bis Bad Radkersburg und St. Veit in der Südsteiermark im Süden.

Für die zertifizierten Betriebe gab es eine Betriebstafel, die Reisenden anzeigen, dass in der dahinterliegenden Manufaktur das regionale Genusserlebnis zelebriert wird. Dass sich exzellent inszenierte, international sichtbare Betriebe wie Gölles, Zotter, Vulcano oder etwa Krispel zu kleinen, teils sehr privaten Manufakturen gesellen, macht den Charme der Straße der Lebenslust aus.



Ein Lebenslustzeichen im Eingangsbereich soll ab sofort die Erlebnismanufakturen entlang der Route 66 sichtbar machen. Betriebe und Ehrengäste freuten sich über die Auszeichnungszeremonie.

0 Ansichten