Sommergespräche am idyllischen Saazkogel

Das Sommergesprächs-motto der südoststeirischen Volkspartei: "Einfach feiern, einfach reden, einfach leben".

Die zur Tradition gewordenen Sommergespräche der südoststeirischen Volkspartei fanden heuer auf einem der ältesten Siedlungspunkte der Region statt: am Saazkogel. Bereits im 4. Jahrtausend vor Christus war der Kogel besiedelt, berichtete Paldaus Bürgermeister Karl Konrad. Dass sich das diesjährige Sommergespräch auf die christlichen Werte der Volkspartei besann, freute die Landesgeschäftsführer Detlef Eisel-Eiselsberg. Dechant Friedrich Weingartmann gestaltete für die politischen Verantwortungsträger, an ihrer Spitze die Familienministerin Juliane Bogner-Strauß, in der für Hochzeiten viel gebuchten Kirche eine Andacht. Danach nahmen die rund 150 Gäste an der langen Tafel Platz.


Der Familienbonus

"Noch nie wurde für Familien so viel Geld in die Hand genommen wie jetzt", informierte die Familien- und Jugendministerin die Funktionäre. "1,5 Milliarden Euro für eine Million Familien", so die Ministerin plakativ. Die Südsteirerin fühlte sich am Saazkogel sichtlich wohl.

Der südoststeirische Obmann der ÖVP, Abgeordneter Franz Fartek, appellierte an seine Gesinnungsgemeinschaft: "Stärken wir unser gemeinsames Anliegen in der Gemeinde und Region." Dem Motto des Sommergesprächs "einfach feiern, einfach reden, einfach leben" wurde der Abend gerecht. An der Tafel wurde viel an- und ausgesprochen. Die Kulinarik wurde mit vulkanländischen Köstlichkeiten bestritten. Das Paldauer Gasthaus Valecz bewirtete die illustre Gesellschaft.

Ministerin Juliane Bogner-Strauß (M.) war der "Stargast" der diesjährigen Sommergespräche der ÖVP am idyllischen Saazkogel.

Juliane Bogner-Strauß:

Noch nie wurde für Familien so viel Geld in die Hand genommen, wie jetzt für den Familienbonus.

4 Ansichten

© 2019 Markenagentur