Gutschein fit für die Zukunft

Der 8-Städte-Gutschein geht ins digitale Zeitalter. 800 Betriebe gehen mit.


60 Millionen Euro an Gutscheinen sind seit seiner Einführung im Jahr 2003 über die Ladentische gegangen. "Ein Erfolgsprojekt", wie Robert Gether, er ist Geschäftsführer der Oststeirischen Städtekooperation Gmbh, im Rahmen der Präsentation des neuen 8-Städte-Gutscheines anmerkte. "Er schafft im ländlichen Raum ein fast unendliches Einkaufserlebnis", stellte Feldbachs Bürgermeister Josef Ober fest. Ober ist Obmann-Stellvertreter der 8-Städte-Kooperation.

"Wir haben eines der erfolgreichsten städtischen Kundenbindungsinstrumente in Österreich weiterentwickelt, damit es fit für die nächsten 15 Jahre ist", so Wolfgang Weber. Er hat die Digitalisierung im Rahmen eines europäischen Förderprojektes begleitet. Weber stellt in Aussicht, dass die Digitalisierung des Gutscheines der erste Schritt sei. Ein Bonussystem soll in einem weiteren Schritt den Gutschein noch attraktiver machen.


Für Kunden bequemer

Für Kunden ändert sich kaum etwas, außer, dass es noch bequemer wird, zu einem Gutschein zu kommen, ab Oktober etwa rund um die Uhr per aufgestelltem Automat in sieben der acht Städte – Bad Radkersburg bekommt keinen – oder einfach zum Ausdrucken auf der Homepage. Damit wird der 8-Städte-Gutschein eine willkommene Gelegenheit für Last-minute-Geschenkesuchende. Die Abwicklung des Zahlungsverkehrs übernehmen die Betriebe direkt bei der Bezahlung. Bis jetzt wurde er nämlich zur Bank getragen. Das fällt in Zukunft weg.


Gute Aussichten

Die Servicierung des dahinterliegend programmierten Systems übernehmen für die Mitgliedsbetriebe in gewohnter Weise die Tourismusverbände. Feldbachs Tourismusobmann Christian Ortauf, seine Mitarbeiterinnen Christine Neuhold und Yvonne Ortauf haben in den vergangenen Wochen Pionierarbeit in der Vorbereitung des Systems für den praktischen Einsatz geleistet, ist frohen Mutes, in den kommenden 15 Jahren die in den vergangenen 15 Jahren verkauften sechs Millionen Gutscheine zu toppen.

Die Verantwortlichen der acht Städte sind mit dem Ergebnis zufrieden: Der 8-Städte-Gutschein ist für Kunden nun noch attraktiver. Ab Oktober kann man ihn auch aus dem Automaten "rausdrücken".

So schaut der neue 8-Städte-Gutschein aus.

8-Städte-Gutschein

Der 8-Städte-Gutschein wurde für Friedberg, Hartberg, Fürstenfeld, Weiz, Gleisdorf, Feldbach, Fehring, Bad Radkersburg zum Erfolgsprojekt. Ab Oktober gibt es einen Gutschein-Automaten in einer Bankstelle oder im Tourismusbüro. Online-Gutschein auf www.8staedte.at.


0 Ansichten

© 2019 Markenagentur