Für Zellmann ist Zeit die Währung der Zukunft

FELDBACH. Eine Reihe hochkarätiger Experten sollte in den vergangenen Wochen den Bildungsherbst in Feldbach bereichern. Den Anfang hatte Christian Mikunda gemacht. Der Experte für Inszenierung im Handel begeisterte die Feldbacher Geschäftsleute. Mikunda kommt am 29. Oktober wieder, dann mit einer konkreten Feldbach-Analyse auf Basis einer ausführlichen Stadtrecherche.

Jüngst war Peter Zellmann in Feldbach. Der gelernte Erziehungswissenschafter leitet das Institut für Freizeit- und Tourismusforschung in Wien. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind neben Freizeitsport und Freizeitpädagogik auch Lebensstil- und Zukunftsforschung sowie die Beratung von Politikern und Unternehmen. In Feldbach sprach Zellmann über die Zukunft der Arbeit. Quintessenz seines Vortrages: "Zeit ist die Währung der Zukunft. Sie bekommt einen enorm hohen Wert." Geld wird aus seiner Sicht in einer abgesicherten Gesellschaft in den Hintergrund rücken.

Aber auch zur Bildung fand Zellmann klare Worte: "Mit den Methoden von gestern auf die Berufe von morgen vorzubereiten ist nicht erfolgversprechend."


Peter Zellmann (M.) referierte in Feldbach.

7 Ansichten

© 2020 Markenagentur