Ein Familienbetrieb mit dem Gespür für Juwelen

Bad Gleichenberger Traditionsbetrieb Ulrich bildet leidenschaftlich gern junge Handwerkstalente aus.


Mit Elena Rieger hat die Tischlerei Ulrich in Bad Gleichenberg kürzlich groß aufgezeigt. Die angehende Tischlerin holte sich beim Landeslehrlingswettbewerb in der Kategorie "1. Lehrjahr" den Landessieg. Dieser Erfolg wurzelt unter anderem in der unbändigen Leidenschaft von Seniorchef Anton Ulrich – mittlerweile führen ja seine Kinder Verena und Hans Peter den Betrieb – für die Lehrausbildung. Noch bis vor einem Jahr war er ja auch Lehrlingswart der Steirischen Tischler. Diese Funktion übte er fast ein Vierteljahrhundert aus. Erfolge pflastern seine aktive Zeit. Sein Nachfolger, Klaus Fruhmann, kürte sich in Ulrichs Zeit zum Weltmeister der Tischler. Die Wettbewerbserfolge der Steirischen Tischler sind für Ulrich aber vor allem eines: „Ein Erfolg für die Lehrlinge und für die steirische Lehrlingsausbildung.“ Sie zeigen das hohe Ausbildungsniveau des Tischlerhandwerks.


Elena Rieger (3.v.r.) konnte beim Landeslehrlingswettbewerb überzeugen – sie stammt aus der regionalen Kaderschmiede der Tischlerei Ulrich.

0 Ansichten